Kompaniekochen

Womit wir wieder beim Thema wären …
Ich geb’s zu: Ich kann nicht für ein Leut (oder für zwei Leute) kochen – es werden immer mindestens vier Portionen.

Gestern Abend dann Pastinaken-Möhren-Kartoffel-Pfanne, in diesem Fall noch mit Hähnchenbrustfilet.

In der Entstehung:
P1000312

Vorher natürlich die Hiwi-Arbeit: Alles schön schälen und kleinschneiden, in diesem Fall ein Stück Hähnchenbrustfilet (ohne Schälen *ähem*), zwei Möhren, zwei Kartoffeln, drei Pastinaken und eine kleine Zwiebel. Dann zuerst das Hähnchen scharf anbraten, die anderen Gemüse dazugeben, kurz mit anbraten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Würzen mit dem, was schmeckt und der Gewürzschrank hergibt, in meinem Fall Salz, Pfeffer, Curry, Thymian, Majoran und Sojasoße. Das ganze braucht etwa 20 Minuten, bis alles gar ist. Am Schluß noch ein, zwei Schlückchen Zitronensaft (in das Essen, nicht in den Koch!), passt hervorragend.

Auf dem Bild ist auch gut zu erkennen, dass der Ofen aussieht wie Sau. Ich hätte vielleicht besser vor dem Fotografieren einmal kurz gefeudelt. Egal, Essen ist wichtiger.

Zwischendurch:

P1000313

Jetzt war auch Zeit zum Klar-Schiff-machen.
Äh, ja, ziemlich voll, die Pfanne, Kompaniekochen und Klein-AnnJ allein zuhaus? Finde den Fehler …

Am Schluss:

P1000314

Essen fassen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s