Kampf gegen Windmühlen

Wie Sie sicher bemerkt haben, ist hier eine neue Blogroll dazugekommen*. Das Thema ist mir nach wie vor äußerst wichtig, und sobald das provisorische Wohnen rum ist, werde ich auch wieder mehr Umsetzungsmöglichkeiten haben. Und ich freu mich drauf. Meine geplante kleine persönliche Challenge: Zwei Monate Plastikmüll getrennt sammeln und so wenig wie möglich davon produzieren. Ich will wissen, was geht. Da geht noch was!

Gleichzeitig komme ich aktuell nicht aus dem Kopfschütteln raus. Da bei den Schwiegers das Essen einen großen Stellenwert hat, gibt es oft – falls nicht sowieso abends die warme Hauptmahlzeit ist – eine „Veschper“. Nun bin ich ein Freund des geselligen Essens, aber! ABER! Wenn ich einen richtig guten Metzger gleich nebenan, nur ein paar Schritte die Straße runter habe – warum sollte ich dann in Plastik eingeschweißte Wurst im Supermarkt kaufen?? Industrie“wurst“! In Plastik! Käse auch. Rrrtsch, Packung auf, Wurst bzw. Käse raus, Packung wegwerfen.
Der Wertstoffeimer ist ja schon wieder voll?! ACH! *facepalm* Abgesehen davon, dass Chemie nichts an meinem Essen zu suchen hat.
Ich komm da auch nicht dagegen an, das Thema ist hier einfach keins, sehr schade.

Wir sind wenige, aber wir werden mehr. Ich habe durchaus das Gefühl, dass „Konsumverweigerung“ und „weniger Plastik/Müll“ in der Gesellschaft ankommen. Und ich hoffe, dass hier noch ein weitaus größeres Umdenken einsetzt. Jeder einzelne kleine Schritt zählt, auch wenn man nicht immer alles umsetzen kann. Ab und zu hilft es schon, das Hirn einzuschalten, bevor die Hand ins Regal zuckt: Weshalb genau soll ich bitte die aktuellen Oster-Süßkram-Kollektionen kaufen, bei denen viele Einzelteile in Plastik in ein größeres Plastikteil verpackt sind (und horrende Preise haben)? Bin ich vielleicht die Müllentsorgung, oder was? Drei Meter weiter im Süßkramregal steht dieselbe Ware zum regulären Preis in schlichter Aufmachung …
Was bleibt denn übrig, wenn der Inhalt aufgefuttert ist? Hab ich dann noch was vom hübsch??

Sie lasen das Wort zum Sonntag …

 

 

*Wenn noch jemand Lese-/Linktipps hat – her damit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s