Nachtrag – Fortsetzung

zum letzten Post. Nicht, dass Sie jetzt den Eindruck haben, hier tobt das Chaos.
Es kann durchaus unangekündigt Besuch kommen, ohne dass ich in Panik gerate. Die Grundordnung ist schon da. Ich möchte ja auch nicht in einem Museum leben, sondern in einer Wohnung, außerdem habe ich keinen Putzfimmel.
Was mich kirre macht ist, dass ich seit Monaten (ich schrob ja schon mal im August davon) keine Routine hineinbringe. So wie ich zum Beispiel seit über 20 Jahren jeden Morgen das Bett mache. Das Bett wird gemacht, egal wie – ich will abends nicht in ein zerwühltes und ungelüftetes Bett steigen. Oder wie ich jeden Abend den Kaffee für den nächsten Morgen aufsetze, damit ich im Halbschlaf nur „klick“ machen muss. Funktioniert doch auch?
Erschwerend kommt dazu, dass es eben in dieser Jahreszeit ewig dunkel ist. Ich bin ein Tageslichtmensch und arbeite nicht gerne bei künstlichem Licht.
Listen funktionieren bei mir wenig – Listen bedingen, dass man sie auch anguckt, und weder solche nach dem Motto „Montag dies, Dienstag das etc.“ noch „ToDo-Listen“ waren bisher erfolgreich. Irgendwann habe ich dann sechs Listen an fünf verschiedenen Orten, weil mir dauernd irgendetwas in den Kopf schießt und ich das dann aufschreibe. Nein, auch ein Notizheft „immer dabei“ oder das Handy als Notizzettel haben nicht hingehauen. Ich kämpfe ja schon hart darum, das Haushaltsbuch einigermaßen zeitnah zu halten und einen zentralen „Was anliegt“-Ordner zu etablieren.

Trotzdem liebe ich (ToDo-)Listen und andere Helferlein, zum Beispiel die von der Miss Konfetti (früher ordnungsrausch.com). Für die Ordnungsblogs, die ich so lese, könnte ich eine eigene Kategorie hier aufmachen. Das Thema beschäftigt mich eben.

Seltsamerweise klappt die Regel: Alles hat einen Platz und alles hat seinen Platz! erstaunlich gut bei uns. Zumindest, wenn etwas einen festen Platz hat. Wir suchen nie unsere Schlüssel oder Geldbörsen.

Ich werde sehen, ob die zeitliche Umstellung etwas bringt. Immerhin war das heute morgen ein Einstiegserfolg, es steht nur noch ein Mount Everest Bügelwäsche herum, nicht mehr zwei …

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s