Das Wochenende so …

Es wurde zunächst ein Kuschelbeschluss gefasst (aus der Reihe: Schreiben wie Buddenbohm):

cleok

Ein grausliges Handyfoto, aber es war halt gerade nichts anderes greifbar. Jawohl, mein Bein, meine Hand. Übrigens wohnt auch unsere Lea noch hier – nur leider produziert sie nicht so viel Fotografierwürdiges …

Dann wurden am Sonntagmorgen noch die Whiskytrüffel fertig, nun ist das Plätzchengedöns komplett. Fotos folgen, ich bin noch nicht zum hübsch-drapieren gekommen …
Und ich wage zu behaupten, dass MEINE Rumkugeln es durchaus damit aufnehmen können, so! 😉

Und schließlich hatten wir den 4. Advent schön:

essen

Rinderrouladen vom Feinsten. Jede im Rohzustand gefühlt ein halbes Fußballfeld groß. Diesmal mit Kartoffeln und Alibi-Gurkensalat. Ich versuche zwar immer mal wieder, mich mit „Ich kann nicht kochen“ rauszureden, das zieht aber irgendwie gar nicht mehr so …

Anschließend große Spazierrunde durchs Dorf, dann Weihnachtsmarkt im Nachbarort. Naja, immerhin ein Lühlein und eine Waffel und für den MannMitHut einen heißen Met, aber so wirklich vom Hocker reißen mich solche Märkte nicht mehr. Zumindest nicht, wenn von etwa 25 Buden 5 Fressbuden und 15 Glühweinstände sind.

Mein selbstfabrizierter Lühlein schmeckt mir da doch um Längen besser, weil a) selbermacht und b) nicht pappsüß. DA muss ich allerdings in den nächsten Tagen nochmal nacharbeiten und neuen Vorrat ansetzen, zwei Flaschen sind definitiv zu wenig davon. Zum Glück war ich so schlau, das Rezept diesmal aufzuschreiben.

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s